Am 7 und 8. Juli fand unser diesjähriges Schützenfest statt.

Die Feierlichkeiten begannen wie in jedem Jahr bereits am Freitag, den 7. Juli um 18 Uhr mit der Vogelrichtfeier.

Nach dem Antreten der Kompanie und dem Hissen der Fahnen wurde der Jugendschützenkönig ausgeschossen. In diesem Jahr konnte Steven Zube den Titel gewinnen.

Danach erfolgte das Gardeschießen. 13 Schützenbrüder schossen um die Ehre das kommende Schützenjahr als Gardist mitzugestalten. Nach etwa einer Stunde standen die zehn neuen Gardemitglieder fest. Zum Gardeleutnant wurde unser langjähriges Mitglied Heinz Köhn (wieder-)gewählt.

Die anschließende Feier mit Musik und Tanz endete erst kurz nach Mitternacht.


Am Samstag um 10 Uhr trat die Bürger-Schützen-Kompanie zu Barth e.V. unter den Augen vieler Zuschauer zur Eröffnung des diesjährigen Schützenfestes an.

Anwesend waren neben den Ehrengästen Dr. Stefan Kerth (Bürgermeister von Barth) und Dr. Gerd Albrecht (Leiter Vineta-Museum der Stadt Barth) auch Abordnungen der befreundeten Schützenvereine Darßer SV zu Prerow e.V., Schützengilde Prosnitzer Schanze, PSV Ribnitz-Damgarten e.V. Abt. Sportschießen, Polizeischützenverein Grimmen e.V, Nieparser Schützengesellschaft e.V., SV "Ribnitzer Greif" e.V. und natürlich Schützenbrüder der Schützengesellschaft zu Bremervörde.

Die worthabende Provisorin, Liane Bielenberg, eröffnete das Schützenfest, mit einer kleinen Rede. Sie dankte allen Sponsoren und Unterstützern des Vereins, sowie den Schützenbrüdern und Schützenschwestern für ihr Erscheinen und das erfolgreiche vergangene Schützenjahr. Dann war es Zeit ein paar Auszeichnungen zu vergeben.

Als erstes erhielt die sechsjährige Nele Menzlin eine Urkunde, Medaille und ein kleines Geschenk. Nele ist unser jüngstes Vereinsmitglied und übt das Bogenschießen.

Dann wurden die Mitglieder Wolfgang Lange, Heinz Köhn und Olaf Wieck mit dem Ehrenabzeichen der Bürger-Schützen-Kompanie zu Barth e.V. für ihre langjährige aktive Teilnahme am Vereinsleben ausgezeichnet.

Als besondere Aufmerksamkeit erhielten die beiden Schützenbrüder Harald Jürß und Manuel Groß als erste Vereinsmitglieder das in diesem Jahr vom Vorstand neu eingeführte Vereinsabzeichen. Beide Schützenbrüder sind erst seit einigen Monaten Mitglied im Verein, haben aber bereits während ihrer Probezeit besonderes Engagement gezeigt.

Unsere Schützenschwester Ilse Sund erhielt vor wenigen Wochen eine besondere Auszeichnung vom Landesschützenverband – das Ehrenkreuz in Gold. Diese Auszeichnung wollten wir nicht unerwähnt lassen, und ehrten Ilse mit einem dreifachen „Gut Schuss“.

Auf die anschließenden Grußworte des Barther Bürgermeisters folgte ein besonderer Höhepunkt. Der Barther Filialleiter der Sparkasse Vorpommern, Herr Randy Pieper, übergab ein neues Luftgewehr an unsere Jugendabteilung. Die Anschaffung des Luftgewehres war uns nur dank einer großzügigen Spende der Sparkasse Vorpommern möglich.

Gegen 11 Uhr begannen die ersten Wettkämpfe und das Interessenschießen.

Der geplante Fraktionspokal musste leider ausfallen, da wir nicht einen der eingeladenen Barther Stadtvertreter auf dem Schützenfest begrüßen konnten. Eine Ausnahme müssen wir hier allerdings erwähnen: Mario Galepp, Stadtvertreter und Vorsitzender des Barther Heimatvereins, hat sich im Vorfeld aufgrund anderweitiger Verpflichtungen entschuldigt. Mario war jedoch am Freitag auf der Vogelrichtfeier zugegen.

Um die Stadtmeisterschaft schossen ca. 35 Barther Bürger und Gäste der Stadt. Insgesamt wurden hier 50 Durchgänge geschossen.

Stadtmeister mit 44 Ringen wurde Kolja Hryniw. Den 2. Platz mit ebenfalls 44 Ringen aber schlechterer Trefferlage erreichte Heinz Köhn, den 3. Platz erreichte mit 43 Ringen Renate Nelson.

Gästepokalschießen:

1. Platz mit 42 Ringe PSV Ribnitz-Damgarten e.V. Abt. Sportschießen
2. Platz mit 40 Ringen, Nieparser Schützengesellschaft e.V.
3. Platz mit 35 Ringen Darßer Schützenverein zu Prerow e.V.

Ergebnisse des Sponsorenpokals:
1. Platz Wohnungsbaugesellschaft mbH der Stadt Barth vertreten durch Dana Menzlin mit 48 Ringen
2. Platz Firma Mulishop und Transporte vertreten durch Gunnar Suhr mit 45 Ringen
3. Platz Versicherungsmakler Steffen Meissner mi 44 Ringen

Ergebnisse Trappokal:
1. Platz: Ingo Reichelt
2
. Platz: Dennis Melchert
3. Platz: Horst Scheibner

Auch das Interessenschießen mit verschieden Großkaliberwaffen erfreute sich großer Beliebtheit.

Über den ganzen Tag verteilt konnten wir schätzungsweise 300 Gäste auf unserem Vereinsgelände begrüßen.
Damit die Kleinsten sich nicht langweilen war eine Hüpfburg aufgebaut und es bestand die Möglichkeit zum Kinderschminken.
Auch das Bogenschießen wurde begeistert ausprobiert.

Gegen 16:45 Uhr begannen wir dann mit dem Königsschießen.

Als erstes waren die Damen an der Reihe. Nach 13 Durchgängen konnte Dana Menzlin den richtigen Treffer platzieren und brachte die versteckte Ladung hinter dem Ziel zur Auslösung.

Die Männer ermittelten den König anschließend binnen 30 Minuten. Hier war Bastian Bielenberg der glückliche Schütze.

Um 20 Uhr erfolgte die Proklamation des neuen Königspaares und die Eröffnung des Schützenballs.
Unsere Schützenkönigin erwies dann auch bei der Tombola ein glückliches Händchen, und gewann den Hauptpreis.

Die anschließenden Feierlichkeiten mit interessanten Gesprächen, Musik und Tanz und natürlich dem einen oder anderen Glas Bier und Sekt, zogen sich bis tief in die Nacht.

Für uns Schützen ging ein erfolgreicher aber auch anstrengender Tag zu Ende.

 IMGP3604